Kamin und Kachelofen

Kamienrohr Einlass versetzen

Ich habe einen Kamienrohr Einlass in der höhe von 110cm ins Mauerwerk zum Kamien meines Wohnzimmers. Ich sah Raum-Öfen eines Herstellers der eine Einlasshöhe von 150cm benötigt. Lassen sich alte Kamieneinlass Öffnungen wieder verschließen um höher ein neues zu bohren?

Name:

  • Christian Diezinger
  1. Das läßt sich bewerkstelligen ....

    .... man sollte das ganze etwas vorsichtig angehen, da der Schornstein nun durch die erste Bohrung etwas geschwächt ist. Mit einer Kernbohrung hat man dann den Kern übrig, welcher als Verschluß des alten Loches am Schornstein dienen kann.

    Grüße aus MM
    Walter Haussmann
    OSA

    Name:

    • Herr Wal-2132-Hau
  2. Schornstein anbohren....

    ... was Herr Hausmann schreibt ist im Prinzip richtig: "durch die erste Bohrung ist der Schornstein geschwächt". Aber gerade deshalb, sollte man die Reihenfolge ändern!
    Zuerst würde ich die erste Öffnung schließen, damit der Schornstein wieder stabil ist, wenn man darüber wieder anbohrt.

    1. Wenn es sich um einen gemauerten Schornstein handelt, ist alles kein Problem, man kann die erste Öffnung mit Backsteine zumauern, auch die Mauer davor. Am nächsten Tag, wenn alles fest ist, den neuen Anschluss darüber anbohren- fertig.

    2.wenn es sich um einen Schornstein mit Schamotterohr handelt, dann ist es nicht so einfach einen runden, passenden Gegenstück reinzu kleben. Man sollte aber zuerst doch hier anfangen, denn ganz dicht kann man später von Innen machen, nachdem darüber die neue Öffnung mit Kernbohrer aufgemacht ist. Dann kann man von hier reinlangen und von innen mit Feuerfestmörtel zuschmieren und dichtmachen. Die Reihenfolge ist deshalb so wichtig, weil zwischen Mitte 110 cm und Mitte 150 cm "nur" 40 cm ist, d.h. zwischen Oberkannte 1. Loch und Unterlannte 2. Bohrung nur etwa 24 cm "Material" ist. BRUCHGEFAHR!

    Der Kleber Profix von Rath hält bis 1000 Grad aus und ist nach ca. 30-40 Minuten "Bombenfest":

    3. Hoffentlich handelt es sich nicht um einen "Porzelan" Innenrohr. Diese sind sehr dünn und dadurch die Realisierung auf diesen Abstand fast unmöglich.

    TIPP bei Variante Schamotterohr: Da Sie einen Kernbohrer sowieso für oben brauchen, kaufen Sie bei dem Schornsteinhersteller auch ein Stück Schamotterohr (in der Regel ist das 33 cm Zylinderrohr und schneiden Sie mit dem Kernbohrer ein Stück raus (Durchmesser wie alte Anschluss) und setzen Sie diese ein (Kleber vorher großzügig auftragen), nachher gleich mit Kernbohrer darüber bohren, reinlangen, die überschüssige Kleberreste von Innen "abglätten" und einen neuen Formstück oben einsetzen. So ist stabil und auch professionel, brauch aber auch Zeit! Macht man aber da ein Fehler, kann es reißen und der Schaden ist groß!

    http://www.promofen.de

  3. hmmm

    Ich bedanke mich für die Infos. Ich sehe es ist ohnehinn von einem Fachman durchzuführen was ich mir schon dachte. Ich werde jenen bitten müssen der auch schon die erste Kernbohrung in das Schamottrohr tätigte da dieser auch das alte Kernlochendstück mitnahm und kaum aufgehoben hat.


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort