BAU.DE - hier sind Sie:

Ausbauarbeiten

Verspachteln von Fugen an der Filigranbetondecke

Eine Frage an die Experten:
wir haben in unserem Neubau eine Filigranbetondecke verlegt bekommen. Zwischen den Elementen sind ca 5-10 mm breite Fugen vorhanden. Diese Fugen sollen nun verspachtelt werden. Die Vorgehensweise dabei ist wie folgt geplant:
1. Decke mit Seifenlauge vom Schmutz befreien und mit Tiefengrund behandeln 2. Fugen mit Uniflott verspachteln 3. verspachtelte Bereichte und sonstige Macken mit Readygips glätten/ausbessern 4. feinschleifen 5. Vliestapete mit raufaserähnlicher Struktur draufkleben. Die Vliestapete soll nicht gestrichen werden.

Meine Frage dazu: um später Risse in den Fugen zu vermedien, müssen die Fugen beim Verspachteln unbedingt mit Bewehrungsstreifen (z.B. Glasfaserstreifen) versehen werden oder ist das Verlegen einer Vliestapete auschreichend?
Und gibt es sonst noch etwas zu beachten?

Vielen Dank schon vorab für Eure Hilfe!

Name:

  • Roman
  1. Tja

    ...wenn man sich das Spachteln mit faserarmiertem Spachtel oder das Einspachteln einer Glasfliesbinde spart, dann braucht man wenigstens ein Malerflies als letztmögliche Form der Rissbrücke.

    Nichts von alledem hält mit 100%iger Sicherheit.

    Wo war noch gleich ihre Frage?


Hier können Sie Antworten, Ergänzungen etc. einstellen

  • Keine Rechtsberatung in diesem Forum - dies ist Rechtsanwälten vorbehalten.
  • Zum Antworten kann der Fragesteller sein selbst vergebenes Kennwort verwenden.
  • Andere Personen können das Kennwort wiki oder Ihr Registrierungs-Kennwort verwenden.
  • Kennwort